Abteilung Agrarwirtschaft | Aktivitäten


Mai 2008

Die Fachwerker in Aktion oder:
Das Projekt „Schulgarten Städtisches Klinikum”


Fachwerker 2008
Im Verlauf des Schuljahres 2007/08 entstand im Außenbereich des Schulgartens der Marie-Luise-Kaschnitz-Schule (Klinikschule des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Schule für kranke Kinder) eine kleine Außenanlage. Sie wurde von Schülern der Sonderberufsschule Landwirtschaft (Klassen SBSL1-3), den Gartenbau-Fachwerker-Auszubildende des IB Karlsruhe, vorgeplant, vorbereitet und gebaut.
Fachwerker 2008
Die Klinikschule hatte bis dahin einen kleinen ziemlich unansehnlichen Außenbereich mit einer Hütte in der allerlei künstlerische Aktivitäten der Schüler stattfanden.
Fachwerker 2008
Angeregt und vorgeschlagen von Herrn Burst fanden sich die Schüler und ihr Ausbilder, Herr Hoffmann, sehr schnell bereit, dieses Projekt anzugehen. Die (Galabau-)Schüler aus der dritten Klasse entwickelten Gestaltungsvorschläge, die von einer Planerin überarbeitet wurden.
Fachwerker 2008
Die Schüler der ersten und zweiten Klasse setzten den Plan um. Die Bauleitung und Betreuung der Azubis vor Ort hatte Herr Hoffmann.
Fachwerker 2008
Ansprechpartnerin vor Ort und Koordinatorin war die Lehrerin Frau Keidel-Neubarth von der Marie-Luise-Kaschnitz-Schule. Sie war von Anfang an mit viel Tatendrang, Ideenreichtum und Ausdauer dabei.
Fachwerker 2008
Nun, nach Abschluss des Projektes, ist der Außenbereich der Klinikschule weit besser und vielseitiger nutzbar. Die ausgestellten, künstlerischen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Klinikschule haben nun einen würdigeren Rahmen.
Fachwerker 2008
Neu sind zum Beispiel die Sitz- und Ruhemöglichkeiten im Schatten der alten Klinikmauer oder unter dem Sonnensegel, das Hochbeet für vielgestaltige Nutz- und Zierpflanzungen, der befestigte Sitzplatz sowie die Pflanzrabatte entlang der (heißen und gleißenden) Aluminium-Sichtschutzwand.
Fachwerker 2008
Dieses Projekt wäre jedoch nicht zustande gekommen, wenn es nicht durch großzügige, kostenlose Material- und Pflanzenlieferungen der Stadt Karlsruhe unterstützt worden wäre.
Mein Dank geht dabei vor allem an die Herren Korbstein und Ehmer von der Stadtgärtnerei Karlsruhe.

Bs

> nach oben