Abteilung Agrarwirtschaft | Aktivitäten


Mai 2015

Hofaflora oder: „Floral Cupcake meets Soufflé“

Dramatisch begann dieses Jahr unser Kooperationstag der Floristik- und der Hotelfachazubis in Calw: Eines unserer Fahrzeuge schaffte es gerade noch, mit dampfendem Kühler und geplatztem Kühlerschlauch, den Parkplatz der Johann-Georg-Doertenbach-Schule zu erreichen. Das Fahrzeug musste später vom Autoclub „gerettet“ werden.

Trotzdem wurde der Tag ein voller Erfolg. Die Auszubildenden der beiden Berufsgruppen zeigten sich gegenseitig wichtige Tätigkeiten ihres Faches und konnten so voneinander profitieren. Floristinnen deckten entsprechend einer Menüvorgabe fünf verschiedene Thementische ein: Taufe, Firmenjubiläum, Kaffeetafel usw.. Die Hotel- und Restaurantfachleute erstellten dann mit unseren Auszubildenden jeweils passende florale Tischdekorationen. Die fertig eingedeckten Tische wurden schließlich gemeinsam gewürdigt und fotografiert.

Dieser Tag war intensiv vorbereitet: Alle floralen Werkstücke waren in den Wochen zuvor im Unterricht konzipiert worden. Die Schülerinnen erstellten Pflanzen- und Materiallisten. Ein Floristikfachgeschäft in Calw bestellte das entsprechende Material. Zusätzlich überarbeiteten die Schülerinnen das Fachskript für die Hotelfachleute (Gestaltung und Umgang mit Schnittblumen, Giftpflanzenliste usw.). Die sehr gute Vorplanung der Schülerinnen ermöglichte es dabei auch absoluten (Floristik-)Laien, in kurzer Zeit schöne Tischgestecke zu erarbeiten, auf die ihre Erstellerinnen sehr stolz sein können.

Eine besonders gute Erfahrung war es wohl für alle beteiligten Azubis, an diesem Tag in die Rolle von Lehrenden zu schlüpfen und Gleichaltrigen etwas aus dem eigenen Berufsfeld zu vermitteln. Das war anstrengend, aber alle hatten auch viel Spaß dabei.

Hier schildert Marie den Verlauf des Tages:
Gegen 9 Uhr versammelten wir uns alle in einem Servierraum der Schule. Nach der Begrüßung durch den Fachlehrer Herrn Schnauder lernten wir „unsere“ Hotelfach-Azubis kennen. Nach der gegenseitigen Vorstellung erklärten sie uns einige Dinge aus ihrem Alltag: wie man die Tischdecke richtig auflegt, wie man einen Tisch korrekt mit Geschirr und Besteck eindeckt. Wir lernten die verschiedenen Griffe, mit denen die Hofas Teller transportieren, zum Beispiel den Ober- und den Untergriff. Dann arbeiteten wir uns gemeinsam durch die Fachinformationen der Hofas. Anschließend begann die floristische Arbeit für die Hofas. Sie lernten, wie man Schnittblumen anschneidet, die Steckmasse vorbereitet und wie man dann die Gestecke erstellt. Das Thema unserer Gruppe war das 50. Jubiläum einer Firma aus Calw. Dazu füllten wir ein silbernes, längliches Gefäß mit Steckmasse und vorwiegend mit weißen Schnittblumen: Zantedeschia, Chrysanthemen, Milchstern und etwas Schleierkraut. Aus den restlichen Pflanzen und den anderen Materialien banden wir noch ein paar kleine Sträußchen, die dann an der Schule verschenkt wurden. In der Pause wurden wir sehr gut mit vegetarischer Pizza, mit Aufläufen und Getränken versorgt. Danach deckten wir mit einer anderen Schülergruppe die Tische fertig ein – nun auch mit unseren floristischen Werkstücken. Nach der Rückmelderunde mussten wir leider wieder alles abdecken.

Ein sehr gelungener Tag. Daher möchte ich mich hiermit bei allen bedanken, die dazu beitrugen: Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer aus der JGD in Calw, für die Planung und für die Durchführung des Projekttages, bei meiner Kollegin Vilma Potzy und vor allem bei den Schülerinnen der Klasse L2FLT, die mit sehr großem Engagement, Begeisterung und Ausdauer bei der Sache und bei der Arbeit waren.

Bs

Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
Floristik trifft Hotelfach
> nach oben