Berufskolleg Grafikdesign 3BKGD | Information
Mai 2019
Beim Kongress des Art Directors Clubs in Hamburg

Moin, moin!

Die Klasse 3BKGD3/2 fuhr mit Frau Judkins und Frau Jetter vom 21. bis 25. Mai 2019 in die Hansestadt Hamburg.

Gleich nach der Ankunft im Hotel durften wir auch schon wieder weiter: zu Greenpeace. Dort wurden uns die Geschichte und die Erfolge der Umweltorganisation präsentiert, aber auch die großen Probleme, unter denen unsere Natur zur Zeit leidet. In der dazugehörigen Ausstellung wurden wir angeregt, auch unseren Beitrag für die Umwelt zu leisten. Danach ging es gleich weiter zum ZEIT-Verlag. Dort haben wir – neben Snacks und Getränken – einen interessanten Einblick hinter die redaktionellen Kulissen des Verlags bekommen.

Der zweite Tag lief dann etwas entspannter: Nachdem wir uns eine Ausstellung über Social Design und die ständige Ausstellung zu allen Epochen der Designgeschichte im Museum für Kunst und Gewerbe angesehen hatten, durften wir die Stadt erkunden. Viele streiften durch die Second-Hand-Läden der Stadt. Wir hatten ziemliches Glück mit dem Wetter, denn alle Regenwolken verzogen sich!

Am Abend hatten wir alle ein gemeinsames Essen beim Inder: Für viele von uns war das eine neue geschmackliche Erfahrung. Es war super lecker – aber auch scharf.

Am nächsten Tag war es endlich soweit: Der große Art-Directors-Club-Kongress fand statt! Wir waren alle gespannt, was uns dort erwartete. Wir hatten die Möglichkeit, uns interessante Vorträge von Designern anzuhören, und konnten diese auch mit Fragen löchern. Des Weiteren konnten wir mit großen Kreativagenturen in Kontakt treten und uns über das Arbeiten dort informieren. Der nächste Tag lief dann in etwa genauso ab, nur dass wir uns noch die Arbeiten des Wettbewerbs ADC Young Gun ansehen konnten. „Young Guns“ werden alle genannt, die noch in Ausbildung oder Studium stecken oder in den ersten drei Berufsjahren.

Am Abend gab es dann die große ADC-Party. Doch leider war diese eine herbe Enttäuschung: Zwar war das Ambiente gut, Getränke und Essen super, aber die Musik war zumindest für uns unbekannt und nicht jedermanns Sache.

Am nächsten Tag fuhren wir vollgepackt mit neuen Erfahrungen, Wissen und Werbegeschenken wieder zurück nach Karlsruhe.

Wir alle hatten eine wunderschöne und lustige gemeinsame Zeit in Hamburg, die wie immer viel zu schnell verging.

Luisa Melzer (3BKGD3/2) | Fotos div

ADC Kongress Hamburg 2019 Hamburg strotzt von visuellen Eindrücken.
ADC Kongress Hamburg 2019
ADC Kongress Hamburg 2019

Die 3BKGD3/2 in der berühmten Kantine des Spiegel-Verlags, gestaltet von Verner Panton 1969.


nach oben