Schule | Berichte


Januar 2019
Hilfsprojekt für schwer erreichbare junge Menschen

„Geht was?!“

An vier Vormittagen im Januar waren Mitarbeiter des Projekts „Geht was?!“ in unseren Klassen unterwegs, um ihr Angebot den Jugendlichen vorzustellen. Ziel war es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler persönlich zu erreichen.

„Geht was?!“ richtet sich an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren aus dem Stadtgebiet Karlsruhe, die aus sämtlichen institutionellen Kontexten herausgefallen sind, sich also weder in Schule, Ausbildung oder Erwerbsarbeit befinden, noch kontinuierlich SGB-II-Leistungen beziehen. Da es sich hierbei um schwer erreichbare Jugendliche und junge Erwachsene handelt, können unsere Jugendlichen ein wichtiges Bindeglied zu dieser Personengruppe sein und als Multiplikatoren fungieren. Die Projektteilnehmenden sollen den (Wieder-)Einstieg in Bildungsprozesse, Leistungen der aktiven Arbeitsförderung, Ausbildung oder Arbeit finden. Im Bedarfsfall werden Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende zur Sicherung der Lebens- und Wohnsituation sowie Regelangebote des SGB II zur Aktivierung und Stabilisierung und gegebenenfalls erforderliche therapeutische Behandlungen und andere begleitende Maßnahmen eingeleitet.

Das Projekt „Geht was?!“ ist ein gemeinsames Projekt des Verein für Jugendhilfe Karlsruhe e.V. und der Arbeitsförderungsbetriebe Karlsruhe gGmbH.

Al

Geht was 2019
Geht was 2019
> nach oben