Abteilung Textiltechnik und Bekleidung | Information
November 2019
Bekleidung im Wandel der Zeit

Vom Sündenfall zum Barockkostüm

Am 20. November 2019 startete gegen 9 Uhr am Hauptbahnhof Karlsruhe für das zweite und das dritte Lehrjahr des Fachbereichs Textil eine kleine Zeitreise. Das Ziel war das Residenzschloss Ludwigsburg, eines der größten Barockschlösser Deutschlands, in dem ein drei Jahrhunderte umfassendes Modemuseum zu finden ist. Damit die Schülerinnen und Schüler so viel wie möglich von dieser Exkursion in ihre berufliche Zukunft mitnehmen konnten, wurde im Voraus eine eineinhalbstündige Führung gebucht.

Beim Betreten der Ausstellung fiel direkt die reduzierte Beleuchtung auf, die dort dem Schutz der zahlreich erhaltenen Originale dient. Zu sehen gab es nicht nur prächtige Roben und Gewänder von europäischen Fürstenhöfen, sondern auch jene Dinge, die dem Betrachter für gewöhnlich verborgen blieben – wie etwa jahrhundertealte Unterwäsche, die der heutigen nur noch wenig ähnelt, oder winzige Flohfallen, die man zu Zeiten trug, in denen das Wort „Hygiene“ noch nicht besonders groß geschrieben wurde. Weitere Ausstellungsobjekte waren außerdem Designerstücke verschiedener Modeschöpfer der letzten 150 Jahre, die die Trends ihrer Zeit prägten, und weitere Kunstwerke wie etwa gehäkelte, fleischfarbene Strampelanzüge mit sichtbaren Genitalien, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen beschäftigen. Abschließend durften die Schülerinnen und Schüler selbst in die Rolle einstiger Adliger schlüpfen und sich im Stil der vergangenen Modeepochen ankleiden lassen.

Was man aus alldem mitnehmen kann, ist, dass Modetrends kommen und gehen und sich gegenseitig immer weiter inspirieren. Besonders für unsere MaßschneiderInnen ist das von großer Bedeutung, denn wer weiß, vielleicht steht in Zukunft ja auch ein Stück eines ehemaligen CHSlers im Museum und erzählt der nächsten Generation vom Leben damals …

Kai Jilinski (T3SC) | Fotos div

Barock 2019
Barock 2019
Barock 2019
nach oben