No Game

Okt 2022

Das Leben ist kein Spiel

Für den Ver­kehrs­si­cher­heits­tag „No Game“ gestal­te­ten die Gra­fik­de­si­gner im ers­ten Aus­bil­dungs­jahr Pla­ka­te für die Ver­kehrsprä­ven­ti­on. „No Game“ ist der Titel einer Kam­pa­gne der Poli­zei, die vor Gefah­ren und Unfäl­len im Ver­kehr auf­klä­ren soll. Als ange­hen­de Fahr­an­fän­ger gestal­te­ten die Schü­ler dabei Pla­ka­te, ganz nach dem Prin­zip „jun­ge Leu­te desi­gnen für jun­ge Leute“. 

Die Schü­ler des 3BKGD2 waren am 5. Okto­ber 2022 gela­de­ne Gäs­te des Eröff­nungs­events “No Game”-Präventionstag, neben Regie­rungs- und Poli­zei­mit­glie­dern. Schon seit 2018 wird das Pro­jekt in enger Zusam­men­ar­beit zwi­schen Herrn Ell und Herrn Sau­ter geplant. Glück­li­cher­wei­se konn­te nun, trotz der andau­ern­den Pan­de­mie, wei­ter dar­an gear­bei­tet wer­den. Im Früh­jahr 2022 hat Jür­gen Ell, Pro­jekt­lei­ter und Poli­zei­haupt­kom­mis­sar, in der CHS einen Vor­trag über Dro­gen und Ablen­kung im Stra­ßen­ver­kehr gehal­ten. Hier­aus ent­stand die Idee, die Gra­fik­de­si­gner, damals im ers­ten Jahr, die Gestal­tung der Pla­ka­te über­neh­men zu lassen.

Vor­ge­schie­ben war ledig­lich das Logo der “No Game”- Kam­pa­gne,  Medi­um und Gestal­tung konn­ten von den Schü­lern frei gewählt wer­den. Unter­stützt wur­den die Schü­ler in der Kon­zep­ti­on und der prak­ti­schen Umset­zung neben ihrem Klas­sen­leh­rer Mar­tin Sau­ter auch von Stu­di­en­re­fe­ren­dar Stef­fen Bitt­mann. Neben aus­ge­fal­le­nen Pla­ka­ten ent­stan­den so auch ein­drucks­voll ani­mier­te Vide­os. Bei der Vor­stel­lung der vor­läu­fi­gen Ergeb­nis­se im Zwi­schen­brie­fing waren Herr Ell und sei­ne Kol­le­gin­nen von den ent­stan­de­nen Wer­ken begeis­tert. Alle wur­den für die Aus­stel­lung auf dem Eröff­nungs­event ausgewählt.

Das “No Game”- Eröff­nungs­event wur­de von Mar­tin Wacker mode­riert und vom Poli­zei­mu­sik­korps Karls­ru­he musi­ka­lisch beglei­tet. Dabei gab es auch eine Talk­run­de mit dem Mode­ra­tor, Herrn Ell, der Poli­zei­prä­si­den­tin Caren Den­ner und den zwei Schü­le­rin­nen des 3BKGD2, Jana Röt­zer und Mar­ti­na Schul­ze. In der zwei­ten Run­de waren Herr Wacker, die Regie­rungs­prä­si­den­tin Syl­via Fel­der, Bür­ger­meis­ter Mar­tin Lenz, Prä­ven­ti­ons­leh­rer der Carl-Benz-Schu­le Andre­as Hein­rich und die Schü­ler Eli­as Bet­tin und Mar­lin Mül­ler dabei. Hier wur­de über die Ideen­fin­dung bei der Pla­kat­ge­stal­tung gespro­chen aber auch über die Wich­tig­keit der Prä­ven­ti­ons­ar­beit. Vie­le der Schü­ler sind Fahr­an­fän­ger und konn­ten so ihre Mei­nung über den Ver­kehrs­si­cher­heits­tag einbringen.

Wei­te­re Koope­ra­ti­ons­part­ner der Kam­pa­gne sind der KSC, der ADAC, das Deut­sche Rote Kreuz und vie­le wei­te­re. Der Sport­di­rek­tor des KSC, Oli­ver Kreu­zer, hat am Ende der Ver­an­stal­tung den zwei Schul­lei­tern der Carl-Benz-Schu­le und der Carl-Eng­ler-Schu­le zum Dank signier­te Tri­kots der Mann­schaft über­reicht.
Danach durf­ten die Grafikdesigner*innen die Infor­ma­ti­ons­sta­tio­nen, Simu­la­to­ren und Vor­füh­run­gen besu­chen, zum Bei­spiel den Über­schlags­si­mu­la­tor und Reak­ti­ons­si­mu­la­to­ren.
 
“No GamE” Sicher Fah­ren – Sicher Leben.
 
Jana Lich­ten­wald,
Schü­le­rin der Klas­se 3BKGD2