Fri­seur/-in

Stu­fen, Spit­zen, Strähnchen

PDF Fly­er über die Ausbildung


Abtei­lungs­lei­tung
Mar­kus Schnei­der, StD
Tel. 0721 133‑4868
Fax 0721 133‑4346
schneider@chs.karlsruhe.de
Fach­be­reichs­lei­tung
Ulri­ke Him­mel, FBL
Tel. 0721 133‑4349
Fax 0721 133‑4346
himmel@chs.karlsruhe.de

Auf­ga­ben und Fertigkeiten

Fri­seu­re und Fri­seu­rin­nen arbei­ten haupt­säch­lich in Fach­be­trie­ben des Fri­seur­hand­werks. Dar­über hin­aus fin­den sie Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten in Frei­zeit­ein­rich­tun­gen wie Well­ness­ho­tels und Bäder­be­trie­ben. Auch bei Film- und Thea­ter­pro­duk­tio­nen oder Mode­schau­en kön­nen sie tätig sein. Eben­so bie­ten sich Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten im Ver­kauf von Kos­me­tik­ar­ti­keln, zum Bei­spiel in Parfümerien.

Ziel der Ausbildung

Nach drei Jah­ren Gesel­len­brief  im Friseurhandwerk

Inhal­te

Für den Fri­seur­be­ruf wer­den berufs­ty­pi­sche Kennt­nis­se und Fer­tig­kei­ten zu fol­gen­den Dienst­leis­tun­gen vermittelt:

  • Haar- und Kopfhautpflege
  • Fri­su­ren­emp­feh­lung
  • Fri­su­ren­er­stel­lung
  • Form­ver­än­de­rung
  • Haar­schnitt 
  • Farb­ver­än­de­rung
  • Hand- und Nagelpflege
  • Deko­ra­ti­ve Kosmetik
  • Mit­ge­stal­ten betrieb­li­cher Prozesse

Dau­er

Regel­aus­bil­dungs­zeit: 3 Jah­re im dua­len Sys­tem, Aus­bil­dung im Betrieb und in der Berufs­schu­le (Block­un­ter­richt)

Ver­kür­zun­gen auf 2,5 Jah­re bzw. 2 Jah­re mit ent­spre­chen­der Vor­bil­dung in Abspra­che mit den Aus­bil­dungs­be­trie­ben möglich.

Prü­fung

Bei der Fri­seur­aus­aus­bil­dung han­delt es sich um eine gestreck­te Gesel­len­prü­fung (GP), d.h. der 1. Teil (GP1) erfolgt nach der Hälf­te der Aus­bil­dungs­zeit also nach 1,5 Aus­bil­dungs­jah­ren. Die­se GP1 ist unter­teilt in einen schrift­li­chen und einen prak­ti­schen Teil. Bei­de Tei­le wer­den von der Fri­seu­r­in­nung organisiert. 

Am Ende der Aus­bil­dungs­zeit fol­gen eine schrift­li­che Schul­ab­schluss­prü­fung in der Schu­le für den Abschluss des schu­li­schen Teils der Berufs­aus­bil­dung und der prak­ti­sche 2. Teil der gestreck­ten Gesel­len­prü­fung (GP2), der wie­der­um von der Fri­seu­r­in­nung orga­ni­siert wird. 

Für den Gesel­len­brief zählt die GP 1‑Prüfung 25 % und die GP 2‑Prüfung 75%.

Außer­dem wer­den eini­ge Noten der schrift­li­chen Schul­ab­schluss­prü­fung in den Gesel­len­brief eingerechnet.

Anmel­dung

Die Anmel­dung erfolgt über Ihren Aus­bil­dungs­be­trieb, mit dem Sie Ihren Aus­bil­dungs­ver­trag geschlos­sen haben. 

Akti­vi­tä­ten im Fachbereich