Medi­en­ge­stal­ter/-in Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visualisierung

Kon­zi­pie­ren, gestal­ten, produzieren

Auf­ga­ben und Fertigkeiten

Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visualisierung

Sie ent­wi­ckeln Kon­zep­tio­nen für Medi­en­pro­duk­te wie Zeit­schrif­ten, Wer­be­bro­schü­ren oder Inter­net­sei­ten. Aus den Infor­ma­tio­nen und Vor­ga­ben der Kun­den ent­neh­men Mediengestalter/innen Digi­tal und Print der Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visua­li­sie­rung Auf­ga­ben­stel­lun­gen und Zie­le. Sie ermit­teln, wel­che Ziel­grup­pen ange­spro­chen wer­den sol­len, und sam­meln Ideen für die Umset­zung des Auf­trags. Sie erstel­len Kon­zep­tio­nen und visua­li­sie­ren ihre Ideen und Ent­wür­fe so, dass ver­schie­de­ne Gestal­tungs­va­ri­an­ten den Kun­den vor­ge­stellt wer­den kön­nen. Dabei ent­wer­fen sie Illus­tra­tio­nen wie Gra­fi­ken oder Dia­gram­me, ent­wi­ckeln Gestal­tungs­ras­ter und stim­men die Gestal­tung auf das jewei­li­ge Medi­um ab, um eine opti­ma­le Wir­kung zu erreichen. 

Ana­ly­se und Konzeption

Bevor sie Gestal­tungs­kon­zep­tio­nen z.B. für Bro­schü­ren, Cor­po­ra­te Designs, Web­sites oder Appli­ka­tio­nen erar­bei­ten, ana­ly­sie­ren Mediengestalter/innen Digi­tal und Print der Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visua­li­sie­rung den ent­spre­chen­den Kun­den­auf­trag. Dazu wer­ten sie das Brie­fing des Kun­den aus, lei­ten dar­aus die Auf­ga­ben­stel­lung ab, legen die Auf­trags­zie­le fest und recher­chie­ren zu den Zielgruppen.

Nun kommt das krea­ti­ve Kön­nen der Mediengestalter/innen Digi­tal und Print zum Ein­satz: Sie sam­meln Ideen und prü­fen anschlie­ßend medi­en­spe­zi­fisch deren tech­ni­sche, wirt­schaft­li­che und ter­min­li­che Umsetz­bar­keit. Dar­auf­hin erstel­len sie eine Kon­zep­ti­on und glei­chen die­se mit der Auf­ga­ben­stel­lung ab.

Visua­li­sie­ren der Ideen und Entwürfe

Um ihren Kun­den das Kon­zept auf einen Blick vor­stel­len zu kön­nen, stel­len sie dann die krea­ti­ven Gestal­tungs­ideen und Design­kon­zep­te optisch dar. Dazu ent­wi­ckeln Mediengestalter/innen Digi­tal und Print der Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visua­li­sie­rung ver­schie­de­ne Ent­wür­fe und Gestal­tungs­va­ri­an­ten und berück­sich­ti­gen dabei — je nach Art des Medi­ums — Ele­men­te wie Per­spek­ti­ve, Stil­mit­tel, Typo­gra­fie und Bildwirkung.

Prä­sen­tie­ren, abstim­men, ausarbeiten

Bevor es an die medi­en­ge­rech­te Aus­ar­bei­tung geht, stim­men sie die Gestal­tung der Medi­en­pro­duk­te mit dem Kun­den ab: Mediengestalter/innen Digi­tal und Print der Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visua­li­sie­rung prä­sen­tie­ren ihre Ideen und die Gestal­tungs­va­ri­an­ten, stel­len die Kon­zep­te vor und erläu­tern sie. Die Ergeb­nis­se der Gestal­tungs­ab­stim­mung die­nen dann als Grund­la­ge, um die Ent­wür­fe zu opti­mie­ren und even­tu­el­le Ände­rungs­wün­sche einzuarbeiten.

Ziel der Ausbildung

  • Abschluss­prü­fung als Medi­en­ge­stal­ter mit Fach­rich­tung Gestal­tung und Technik
  • Abschluss­prü­fung als Medi­en­ge­stal­ter mit Fach­rich­tung Kon­zep­ti­on und Visualisierung

Inhal­te

Typo­gra­fie, Druck­tech­ni­ken, Web­sei­ten­ge­stal­tung, Foto­gra­fie, Daten­ver­ar­bei­tung, Mar­ke­ting, Daten­ban­ken, Logo und CI-Ent­wick­lung, Bera­tung, Kon­zep­ti­on, Farbmanagement

Dau­er

3 Jah­re im dua­len Sys­tem, Aus­bil­dung im Betrieb und in der Berufsschule

Prü­fung

Zwi­schen­prü­fung nach ein­ein­halb Jah­ren und Abschluss­prü­fung (IHK) am Ende der Ausbildung.

Kon­takt

Patrick And­resh (Fach­be­reichs­lei­ter)
0721 133‑4343
Mail

PDF Fly­er über die Ausbildung

Akti­vi­tä­ten im Fachbereich