Medi­en­tech­no­lo­ge/-in Druck

Die schwar­ze Kunst — eine Tra­di­ti­on seit Gutenberg

Auf­ga­ben und Fertigkeiten

Medi­en­tech­no­lo­gen Druck sind für die Pro­duk­ti­on von Druckerzeug­nis­sen zustän­dig. Dazu gehö­ren z. B. Bücher, Zei­tun­gen, Bro­schü­ren, Fly­er, Pla­ka­te und Ver­pa­ckun­gen. Für den Druck kom­men ver­schie­de­ne Druck­ma­schi­nen und ‑ver­fah­ren zur Anwen­dung, die von den Medi­en­tech­no­lo­gen Druck je nach Auf­rag gesteu­ert, über­wacht und für den Ein­satz mit ver­schie­de­nen Papier­sor­ten und Bedruck­stof­fen vor­be­rei­tet wer­den. Dar­über hin­aus stim­men sie die Druck­auf­trä­ge mit dem Kun­den ab und beglei­ten den gesam­ten Auf­trags­pro­zess bis zum fer­ti­gen Print­pro­dukt. Zum Beruf gehö­ren also nicht nur tech­ni­sche son­dern auch pla­ne­ri­sche Auf­ga­ben und Fähigkeiten. 

Das Berufs­bild wur­de 2011 grund­le­gend moder­ni­siert und die Aus­bil­dung an aktu­el­le und zukünf­ti­ge Bedürf­nis­se der Bran­che angepasst.

Ziel der Ausbildung

Gesel­len­brief als Medientechnologe/in

Inhal­te

Die Aus­bil­dung fin­det in drei Fach­rich­tun­gen statt:

  • Bogen­druck
  • Rol­len­druck
  • Digi­tal­druck

Die Spe­zia­li­sie­rung erfolgt in fol­gen­den Fach­rich­tun­gen in den Ausbildungsbetrieben:

  • Bogen­off­set
  • Akzi­denz-Rol­len­off­set­druck
  • Zei­tungs­druck
  • For­mu­lar­druck
  • Illus­tra­ti­ons­tief­druck
  • Tape­ten­druck
  • Dekor­tief­druck
  • Ver­pa­ckungs­druck
  • Eti­ket­ten­rol­len­druck
  • Flexo­druck
  • Digi­tal­druck
  • Groß­for­ma­ti­ger Digitaldruck
  • Künst­le­ri­sche Druckverfahren

Dau­er

3 Jah­re im dua­len Sys­tem, Aus­bil­dung im Betrieb und in der Berufsschule

Prü­fung

Zwi­schen­prü­fung nach ein­ein­halb Jah­ren und Abschluss­prü­fung (IHK?) am Ende der Ausbildung.

Kon­takt

Mar­kus Wal­ter (Fach­be­reichs­lei­ter)
0721 133‑4342
Mail

PDF Fly­er über die Ausbildung

Akti­vi­tä­ten im Fachbereich