Das The­ma „Was­ser“ krea­tiv an einem Modell umsetzen

Mrz 2016

Geht das überhaupt?

Fri­seur­aus­zu­bil­den­de des 3. Aus­bil­dungs­jah­res zei­gen ihre fan­ta­sie­vol­len Arbei­ten am leben­den Modell.

Die Auf­ga­be bestand dar­in, sich ein zum The­ma „Was­ser“ geeig­ne­tes Unter­the­ma zu wäh­len. „Erschaf­fen“ wur­den sagen­haf­te Was­ser­ge­stal­ten, aber auch die Was­ser­ver­schmut­zung war des Öfte­ren als The­ma zu erken­nen. Fri­sur, Make-up und Nagel­de­sign soll­ten nicht nur zum The­ma pas­sen, son­dern auch har­mo­nisch zuein­an­der und auf das Modell abge­stimmt sein.

Bevor sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler an die prak­ti­sche Erar­bei­tung an ihrem Modell bege­ben konn­ten, muss­ten sie ihre Arbei­ten genau­es­tens pla­nen. Dazu gehör­te unter ande­rem auch ein Arbeits­plan, in dem die erfor­der­li­chen Arbei­ten so ein­zu­tei­len waren, dass nach 240 Minu­ten das fer­ti­ge Ergeb­nis prä­sen­tiert wer­den konnte.

Hi | Fotos: Mr, Se